Christmas Storys

Für viele meiner Bekannten bedeutet Weihnachten, bis zur letzten Minute im Trubel der Vorbereitungen zu versinken und Stunden in Geschäften und auf Autobahnen zu verbringen, um Verwandte mit besonderen Geschenken und raffinierten Festessen zu beglücken. Unterm Strich kann man da kaum von Ruhe und Besinnung reden. Das sieht bei mir nicht anders aus. Trotzdem liebe ich diese haarsträubenden Tage! Jedes Jahr freue ich mich auf die Weihnachtsklassiker im TV, den Glühwein auf eiskalten Weihnachtsmärkten, eine warme Badewanne nach dem Schlittschuhfahren, ein gutes Buch bei heißem Kakao und vor allem auf strahlende Kinderaugen. Damit das Besinnliche nicht zu kurz kommt, habe ich beschlossen, eine Reihe von Weihnachtsgeschichten zu schreiben und Euch auf dieser Seite als PDF-Datei zu schenken. Kopieren und Weiterverschenken der Geschichten, egal ob als Papierausdruck oder per E-Mail als PDF-Datei, ist ausdrücklich erlaubt und gewünscht.

Genießt die Adventszeit mit Euren Familien und Freunden, Euren Sternen und Wegweisern im Leben! Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachten!

2020: Leopolds Wunschzettel

Zum dritten Mal wird dieses Jahr eine meiner Weihnachtsgeschichten im Weihnachtspfarrbrief der Pfarrei Mariae Geburt in Bieber erscheinen. Vielen Dank dafür an die Redaktion! Und herzlichen Dank auch an meine Testleser Steffi und Günther! Diesmal brachte mich die Aktion von Sarina Wood auf die Idee, dem sechsjährigen Leopold, der tapfer gegen Krebs kämpft und Weihnachten über alles liebt, eine Geschichte zu schreiben. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Euch an der Aktion beteiligt und Leopold eine Weihnachtskarte sendet!

 

Weihnachtspost für Leopold - von Sarina Wood

Im Sommer 2020 bekam der damals fünfjährige Sohn meiner sehr guten Freundin die Schockdiagnose Krebs mit Metastasen. Während andere Kinder den Sommer genossen, durchlebte er seine erste Chemotherapie und eine mehrstündige OP. Während seine Freunde in der Schule Schreiben und Rechnen lernen, geht sein Kampf gegen die Krankheit mindestens ein dreiviertel Jahr voller Therapien weiter. Inzwischen konnte er seinen 6. Geburtstag feiern. 

 

Ich möchte dem tapferen Leopold gerne eine Freude machen. Da er Weihnachten über alles liebt, würde er sich bestimmt über ganz viel Weihnachtspost freuen. 

 

Daher rufe ich auf: Schickt Leopold bitte ganz viele Weihnachtskarten! Karte und Porto kosten nicht viel, es würde aber einem kleinen, lieben krebskranken Jungen sehr viel bedeuten.

 

Wenn Ihr mitmachen wollt, schickt Eure Karte bitte bis Weihnachten 2020 an:

 

Kennwort: Weihnachtspost für Leopold

Postlagernd Filiale 544

Marktplatz 1

95497 Goldkronach

Deutschland

Download
Mein Weihnachtsgeschenk an Euch: PDF-Download von LEOPOLDS WUNSCHZETTEL
Eine Weihnachtsgeschichte von Jörg Fuchs Alameda
Leopolds Wunschzettel von JFA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 608.3 KB

2019: Drei Songs für einen Obdachlosen

Nach dem sehr positiven Feedback zu meiner Weihnachtsgeschichte aus dem letzten Jahr, freue ich mich riesig, dass ich auch dieses Jahr eine Geschichte für den Weihnachtspfarrbrief der Pfarrei Mariae Geburt in Bieber schreiben durfte. Vielen Dank dafür an die Redaktion! Vielen Dank auch an die besten Testleser der Welt, nämlich Günther Kienle, meine Frau und mein Töchterchen!

 

Manchmal täuschen uns unsere Augen, und Vorurteile lassen uns an Menschen vorüberziehen, die es vielleicht doch wert sind, dass wir genauer hinsehen und unser Herz für sie öffnen. Natürlich sollte das nicht nur an Weihnachten so sein, aber vielleicht fällt es uns in der besinnlichen Jahreszeit ein wenig leichter.

 

Ich wünsche Euch allen einen ungetrübten Blick auf Eure Mitmenschen! Und viel Spaß mit der PDF-Datei meiner Geschichte!

Download
Mein Weihnachtsgeschenk an Euch: PDF-Download von DREI SONGS FÜR EINEN OBDACHLOSEN
Eine Weihnachtsgeschichte von Jörg Fuchs Alameda
Drei Songs für einen Obdachlosen von JFA
Adobe Acrobat Dokument 488.3 KB

2018: Hörnchens Stille Nacht

Das Redaktionsteam des Weihnachtspfarrbriefes der Pfarrei Mariae Geburt Bieber fragte mich, ob ich etwas Besinnliches für sie schreiben würde. Keine Stunde später purzelte Hörnchen in meine Gedanken und ich plante eine kurze Anekdote aus dem Leben des neugierigen, kleinen Lämmchens. Doch es kam, wie es kommen musste, dem Schäfchen passierte ein folgenschweres Missgeschick, das sogar sein Leben gefährdete. Somit wurde sein Abenteuer ca. 2400 Wörter lang. Nun bin ich glücklich und stolz darauf, dass meine Geschichte trotz ihrer 14000 Zeichen in den Pfarrbrief aufgenommen wurde. Vielen Dank an die Redaktion! Ihr seid ein tolles Team und habt ein wunderschönes Heft zusammengestellt! Vielen Dank auch an meine großartigen Betaleser Sabrina Schuh, Günther Kienle, meine Frau und mein Töchterchen! In Bieber wird man den Pfarrbrief dieser Tage im Briefkasten finden. Allen anderen wünsche ich viel Spaß mit der PDF-Datei meiner Geschichte.

Download
Mein Weihnachtsgeschenk an Euch: PDF-Download von HÖRNCHENS STILLE NACHT
Eine tierische Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie von Jörg Fuchs Alameda
Hörnchens Stille Nacht von JFA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 478.0 KB

Jörg Fuchs Alameda - Autor